Aufrufe
vor 3 Jahren

MaRisk

  • Text
  • Security
  • Risikovorsorge
  • Institut
  • Experten
  • Technologie
  • Marisk
  • Risikokonzentrationen
  • Stresstests
  • Vertriebsrisiko
  • Risiken
  • Themenspezial
  • Anforderungen
  • Risiko
  • Stressszenarien
  • Szenarien
Themenspezial

Inhalt 04

Inhalt 04 Risikokonzentrationen und Stresstests – zwei Seiten einer Medaille Von Dr. Frank Schlottmann und Stephan Vorgrimler 10 Vertriebsrisiko – eine „neue“ Risikoart richtig steuern Von Roland Wagner und Prof. Dr. Konrad Wimmer 14 Praxisbericht: MaRisk-Umsetzungsprojekt bei der Sparkasse Neuss – Realisierung und Einschätzung Von Ulrich Leuker 17 Gesamtrisikobericht – alle Risiken auf einen Blick Von Dr. Andreas Mitschele

MaRisk – Allheilmittel oder Virus? Die Novellierung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) im August des vergangenen Jahres zog eine Welle von hoch priorisierten Umsetzungsaktivitäten in der Kreditwirtschaft nach sich. Viele Projekte wurden mit hohem Zeitdruck noch 2009 realisiert, um Ende des Jahres einen möglichst hohen Abdeckungsgrad der Regelungen in den jeweiligen Instituten zu erreichen. Inwieweit diese hoch priorisierte Umsetzung der MaRisk als potenzielles „Allheilmittel“ zur Behebung von Schwächen im Risikomanagement anzusehen ist und tatsächlich zur kurzfristigen Stabilisierung des Finanzsystems beiträgt, wird sich möglicherweise schneller zeigen als 2009 vermutet: Die nächste Finanzkrise hat Euroland inzwischen bereits erreicht! Betrachtet man die Ausbreitung der MaRisk über die Kreditwirtschaft hinaus, so entsteht der Eindruck, dass die für Banken erstmals als Urfassung im Dezember 2005 verabschiedeten Regelungen einen „virulenten“ Charakter haben: Auch für Versicherungsunternehmen gelten seit Januar 2009 verbindliche Mindestanforderungen in Form der MaRisk VA, die sich strukturell und inhaltlich an den MaRisk für Banken orientieren. Im Jahr 2010 wird das Regelwerk nun in adaptierter Form auch für Investmentgesellschaften relevant, ein entsprechender Entwurf wurde vom BaFin im Januar 2010 vorgelegt und eine Konsultationsphase initiiert. Es bleibt abzuwarten, wie die finalen Regelungen für Investmentgesellschaften definiert werden, doch die Analogie zu den Regelungen für Banken ist im aktuellen Entwurf erkennbar. In der Kreditwirtschaft konzentrieren sich die MaRisk-Umsetzungsaktivitäten in vielen Instituten auf die Themen Risikokonzentrationen, Stresstests, Vertriebsrisiko und Reporting. Hierbei stehen sowohl methodische Fragestellungen im Vordergrund, z. B. wie Risikokonzentrationen ermittelt, Stressszenarien konstruiert und Vertriebsrisiken gemessen werden sollen, als auch die Herausforderung, die Berichterstattung ständig um neue Elemente zu erweitern, ohne den Überblick zu verlieren. Diese Schwerpunkte werden in den nachfolgenden Beiträgen detaillierter beleuchtet und mit Erfahrungen aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten angereichert, um Ihnen weitere Anregungen für die tägliche Praxis zu geben. Themenspezial MaRisk I 3

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum