Aufrufe
vor 2 Jahren

Lünendonk® Trendstudie

  • Text
  • Versicherungen
  • Befragten
  • Technologien
  • Trends
  • Zukunft
  • Bedeutung
  • Versicherungsunternehmen
  • Versicherungsmanager
  • Beziehungsweise
  • Mobile
Versicherungen 2020 - Trends, Technologien und Geschäftsmodelle

VERSICHERUNGEN 2020

VERSICHERUNGEN 2020 TRENDS, TECHNOLOGIEN UND GESCHÄFTSMODELLE Kernbausteine des Geschäfts: Künftige Vertriebs- und Kommunikationskanäle AKTUELLE UND ZUKÜNFTIGE BEDEUTUNG VON VERTRIEBS- UND KOMMUNIKATIONSKANÄLEN Die Nutzung unterschiedlicher Vertriebs- und Kommunikationskanäle in der Versicherungswirtschaft wird sich nach Ansicht der befragten Manager innerhalb der nächsten sieben Jahre gravierend ändern. Aktuell dominieren hier bisher die traditionellen Kanäle, wie der „Vertrieb über Ausschließlichkeitsvertreter“ oder über „Externe Vertriebspartner“ wie Makler, Mehrfachagenten, Vermögensberater. Beide Vertriebswege werden in den nächsten Jahren nach Meinung der befragten Versicherungsmanager im Kommunikations-Mix etwas an Bedeutung verlieren. Dagegen werden bestimmte Versicherungsprodukte aus Sicht der Befragten wesentlich stärker als bisher über Online-Technologien vermarktet. Am stärksten zurück geht die Bedeutung des Vertriebs über die eigenen Versicherungsvertreter. Aber nur ein knappes Drittel (31,4%) der Versicherungs- Aktuelle und zukünftige Bedeutung von Vertriebs- und Kommunikationskanälen Mittelwerte – Bewertungsskala von 1 = „gar keine Bedeutung“ bis 4 = „sehr große Bedeutung“ Gar keine Bedeutung Sehr große Bedeutung Vertrieb über Ausschließlichkeitsvertreter Externe Vertriebspartner (Vertrieb von Versicherungsprodukten über Makler und Mehrfachagenten, Vermögensberater) 2,8 3,0 3,0 3,0 Direktvertrieb über Online-Portale (Vertrieb und Service für Versicherungsprodukte über Web-Portale) 2,8 3,3 Stringente Multi-Channel-Kommunikation (ganzheitliche Kundenansprache über mehrere Kanäle) 2,6 3,1 Externe Vertriebspartner (Vertrieb von Versicherungsprodukten über Web-Portale wie check.24 oder preisvergleich.de) Partnervertrieb über Geldinstitute (Vertrieb von Versicherungsprodukten durch Banken) 2,6 2,6 2,7 2,9 Direktvertrieb über Call Center (Interaktion mit Call-Center-Mitarbeitern) 2,2 2,5 Mobile Apps (Vertrieb und Service für Versicherungsprodukte über mobile Plattformen) 2,2 3,0 Aktuell (n = 121) 2020 (n = 119) 1 2 3 4 Abbildung 4: Die Befragten sehen zukünftig eine Verlagerung vom überwiegend klassischen Vertrieb über Agenturen hin zu integrierten Vertriebskanälen. Diese werden – je nach Produktkatergorie – ein Mix aus klassischen Beratern, Online-Technologien und Call Centern sein. 16

VERSICHERUNGEN 2020 TRENDS, TECHNOLOGIEN UND GESCHÄFTSMODELLE manager glaubt, dass der „Vertrieb über Ausschließlichkeitsvertreter“ im Jahr 2020 „gar keine“ oder nur noch „wenig Bedeutung“ haben wird. Vor dem Hintergrund, dass die Geschäftsmodelle der meisten Versicherungen auf das Agenturgeschäft zugeschnitten sind, scheinen in den Augen einiger Interviewpartner in den nächsten Jahren gravierende Veränderungen vorgenommen werden müssen. Das arithmetische Mittel der aktuellen Bedeutung liegt aktuell bei 3,0. Der Stellenwert des Ausschließlichkeitsvertriebs über eigene Versicherungsvermittler wird nach Ansicht der Befragten im Jahr 2020 zurückgehen (mittlere Bewertung: 2,8). In den nächsten Jahren werden gerade für standardisierte und wenig erklärungsbedürftige Produkte alternative Vertriebswege auf Basis neuer Technologien etabliert. Einige Versicherungen setzen bereits auf einen gut ausgebauten Online-Vertrieb für Standard- Produkte. Insbesondere für die jungen Zielgruppen (Generation Y) ist der Vertrieb und die Kommunikation über internetbasierte Kanäle unerlässlich. Entscheidend ist allerdings eine stimmige und integrierte Vertriebs- und Kommunikationsstrategie unter Einbezug aller relevanten Kanäle wie Online, Call Center und Außendienst zu fahren. Die Beratungs- und Servicequalität muss eben auch für Online-Kunden auf hohem Niveau gehalten werden. In den Vertrieb von stark erklärungsbedürftigen Versicherungsprodukten wie Kranken-, Renten- oder Lebensversicherungen werden Versicherungsberater voraussichtlich auch in Zukunft eingebunden sein. Allerdings zeigen Direktversicherer wie die Hannoversche oder die CosmosDirekt, dass sich erklärungsbedürftige Produkte auch Online erfolgreich vermarkten lassen. Makler, Mehrfachagenten und Vermögensberater bleiben zwar wichtige „Externe Vertriebspartner“, aber die digitalen Kommunikationskanäle werden sich nach Ansicht der Befragten bis 2020 deutlich in den Vordergrund geschoben haben. Der „Direktvertrieb über Online-Portale“ sowie die Kommunikation für Versicherungsprodukte über Web-Portale werden aus Sicht der Befragten in Zukunft die wichtigsten Kommunikationskanäle sein, unmittelbar gefolgt von der „Stringenten Multi-Channel-Kommunikation“. Während die durchschnittliche Bedeutung des „Direktvertriebs über Online-Portale“ von 2,8 auf 3,3 steigen soll, wird die „Stringente Multi-Channel- Kommunikation“ im Jahr 2020 aus Sicht der Befragten ebenfalls eine sehr große Bedeutung einnehmen (Mittelwert: 3,1). Die heute noch selten im Vertrieb und Marketing verwendete Vertriebsplattform Mobile Apps wird nach Ansicht der befragten Versicherungsmanager einen dramatischen Boom erleben und sich 2020 mit einer Bedeutungszunahme um mehr als 35 Prozent auf Platz drei im Ranking der Vertriebs- und Kommunikationskanäle geschoben haben. Die mittlere Bewertung steigt von aktuell 2,2 auf 3,0 im Jahr 2020. Vor allem die junge Zielgruppe und internetaffine „Best Ager“ nutzen Online-Kanäle bereits heute in hohem Maße. Deutlich zunehmen wird auch der Vertrieb von Versicherungsprodukten über Web-Portale wie check24.de oder preisvergleich.de (2020: 2,9). Drei Viertel der Befragten (75,6%) gehen davon aus, dass der Verkauf von Versicherungsprodukten über „Externe Vertriebspartner“ beziehungsweise Vergleichsinstrumente dritter Anbieter in Zukunft „große“ und „sehr große Bedeutung“ haben wird. Und mehr als vier Fünftel (83,6%) sehen eine „große“ und „sehr große Bedeutung“ von (eigenen) Online-Portalen für den Vertrieb und den Service von Versicherungsprodukten. Die durchschnittliche Bedeutung dieses Vertriebsweges steigt auf 3,3 im Jahr 2020. Der „Partnervertrieb über Geldinstitute“ rangiert heute eher im Mittelfeld der Bedeutung; und da wird er nach Meinung der Studienteilnehmer auch verbleiben. Dabei ist allerdings zu beachten, dass hier Unterschiede in der Versicherungswirtschaft existieren. Während sich 17

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum