Aufrufe
vor 1 Jahr

DE | inscom 2016 Report

  • Text
  • Digital
  • Digitalen
  • Digitale
  • Versicherer
  • Transformation
  • Excellence
  • Prozesse
  • Digitalisierung
  • Produkte
  • Global
DIGITAL EXCELLENCE

Digital Life 2025 Das

Digital Life 2025 Das Leben ist geprägt von ständiger Veränderung. Neue Technologien kommen hinzu, alte verschwinden wieder. Den meisten Menschen machen dabei eher Dinge zu schaffen, die wegfallen, nicht etwa das Neue. Was sich außerdem verändert, ist das Tempo der Veränderung. Während aktuelle Prognosen noch von einem linearen Wachstum ausgehen, ist die tatsächliche Wachstumskurve exponentiell steigend, was dazu führt, dass die Schere zwischen Prognose und Wirklichkeit immer weiter auseinandergeht. Die Zukunft ist „schneller als Echtzeit.“ All das führt zu einem Gefühl der Unsicherheit gegenüber der Zukunft und zukünftigen Technologien. Doch diese Technologien werden weiterhin kommen – und zwar nicht, weil die Menschen sie sich wünschen, sondern weil Unternehmen (neue) Produkte verkaufen und damit Gewinn machen wollen. So wird 2020 die Rechenleistung von Watson in der Größe und zum Preis eines Smartphones verfügbar sein. 2025 können einfache Gedanken gesammelt und analysiert werden. 3D-Displays werden Einzug in den Alltag halten, die Anzahl der vernetzten Geräte wird auf etwa 100 Milliarden Stück ansteigen. 2057 können wir uns schließlich überlegen: Wie verhalten wir uns als zweitintelligenteste Spezies der Welt? Bis dahin werden Computer die durchschnittliche Intelligenz von Menschen übersteigen. Sven Gábor Jánszky Was für viele noch bedrohlich und nach Science Fiction klingt, wird in einigen Jahren Normalität sein, und so wird auch das Vertrauen in Technologien höher sein als das Vertrauen in das menschliche Urteil – etwa bei wichtigen Krankheitsdiagnosen oder auch bei der Wahl der Kleidung. Doch was bedeuten diese Veränderungen für die Versicherung der Zukunft? Wie in vielen anderen Branchen wird auch bei vielen Versicherungsprodukten der Standard-Bereich zugunsten von Economy- oder Premium-Produkten wegfallen. Entscheidend hierbei sind adaptive Produkte: situativ und individuell auf den einzelnen Kunden angepasst. Außerdem wird die Versicherung der Zukunft prädiktiv: Statt Schäden zu regulieren, denkt sie vorher mit und gibt Tipps, wie Unfälle vermieden werden können. Entscheidend für den Erfolg in der Zukunft ist es, die „Lücke im Kopf“, das Ungewisse, als Chance wahrzunehmen und zu lernen, alte Routinen zu durchbrechen. 8 Digital Life 2025

Effektive Cyber Security – was CIOs wissen müssen Mit der fortschreitenden Digitalisierung nehmen auch die Bedrohungen durch Cyber-Kriminalität zu. Am Beispiel des 360°-IT-Security-Frameworks der Allianz zeigt Dr. Ralf Schneider, worauf es bei einem wirkungsvollen Schutz ankommt. Dr. Ralf Schneider, Group CIO, Allianz SE Cyber Security is Key for Digital Transformation Unternehmen müssen sich heute vor massiven Bedrohungen durch Cyber-Kriminalität schützen. Worauf es dabei ankommt, zeigt ein Zitat des chinesischen Generals Sun Tzu aus dem 5. Jahrhundert v. Chr.: „Wenn du den Gegner kennst und dich selbst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst, aber nicht deinen Feind kennst, wirst du für jeden Sieg auch eine Niederlage erleiden. Wenn du weder dich selbst noch den Feind kennst, wirst du in jedem Kampf erliegen.“ Übertragen auf die digitale Welt bedeutet das: Jedes Unternehmen muss wissen, wie sicher es in der digitalen Welt ist und wer die potenziellen Angreifer sind. Die sechs wichtigsten Einfallstore für Cyber-Kriminalität sind: • E-Mails • Web-Browser • Webbasierte Business-Anwendungen • Mobile Computing und Remote Access • Insider Threat und korrumpierte Accounts • Software-Kauf bzw. Nutzung v. Open-Source-Software „Letztlich genügt ein kleiner Code-Schnipsel von wenigen Byte in Trillionen von Lines of Code, um ein System zu knacken.“ Um sich davor zu schützen, müssen Unternehmen investieren: in den Schutz ihrer Daten und Systeme, aber vor allem in Menschen, die Software-Lösungen zum Schutz entwickeln können. Wie ein sicherer Schutzwall aussehen kann, zeigt die Allianz mit ihrem 360°-IT-Security-Framework, das insgesamt sieben Schutzschilde umfasst: 1. Prävention, um die Leistungsfähigkeit ihrer Security zu testen, bevor es andere tun. 2. Detection-Systeme, um Bedrohungen zu erkennen. 3. Threat Intelligence, um Indicators of Compromises im Hauptspeicher zu screenen. 4. Hochprofessionelles Incident Management, für den Fall, dass der GAU bereits passiert ist. 5. Active Defense, um Hacker mit wirksamer Verteidigung abzuschrecken. 6. Shared Solutions, um gemeinsam mit Partnern Lösungen, etwa für Verschlüsselungen, zu entwickeln, statt sich auf den Schutz seitens der Hersteller zu verlassen. 7. Cyber-Versicherung, die für die Kosten der Daten- Recovery, des Neuaufsetzens der Prozesse oder des Wiederherstellens der Reputation aufkommt. Digital Excellence – Keynote Vorträge 9

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum