Aufrufe
vor 3 Jahren

DE | inscom 2014 Report

  • Text
  • Innovation
  • Versicherer
  • Digital
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Transformation
  • Digitalisierung
  • Prozesse
  • Global
  • Deutschland
  • Versicherungsbranche
Digitale Innovation in der Versicherungsbranche

Digital Innovation –

Digital Innovation – Keynote-Vorträge IT in der digitalen Versicherung: besser, schneller – sicherer? Leistungsfähige Software sowie flexible und dynamische Prozesse sind zentrale Voraussetzungen für die erfolgreiche Entwicklung hin zum digitalen Unternehmen. Kann Standardsoftware hier einen Beitrag leisten? Und welche neuen Sicherheitsanforderungen ergeben sich im Kontext der digitalen Transformation? Antworten auf diese Themen gaben die Keynotes von Dr. Bettina Anders und Dr. Ralf Schneider. Dr. Bettina Anders, Mitglied des Vorstands, ERGO Versicherungsgruppe AG Standardsoftware in der Lebensversicherung: Besser, schneller, einfacher? Angesichts regulatorischer Anforderungen, hohem Innovationsdruck und der Digitalisierung steht die Versicherungs- IT heute vor größeren Herausforderungen als je zuvor. Unternehmensziele wie Stärkung der Kundenbindung und der Transparenz, Kostensenkung und profitables Wachstum oder IT-interne Faktoren wie komplexe IT-Landschaften, geringe Prozessflexibilität oder der hohe Altersdurchschnitt von Entwicklern und Designern tragen ebenfalls massiv dazu bei. Kann Standardsoftware dazu beitragen, diese Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen? Diese Fragen beleuchtete Dr. Bettina Anders anhand der Systemstrategie und der Einführung eines neuen Lebensversicherungssystems „Standardsoftware trägt zur Vereinfachung von Prozessen und zur Beschleunigung von Projekten bei – wenn man sich an die Standards hält und keine individuellen Anpassungen vornimmt.“ bei der ERGO. Zentrale Kriterien waren dabei Investitionsschutz, der Grundsatz „Eine Funktion – ein System“, Standardkonformität, die Unterstützung der Digitalisierung hinsichtlich künftiger Vertriebsszenarien und notwendiger Prozessautomation sowie die Reduktion von Skill-Engpässen. „Besser, schneller, einfacher“ – diese Anforderungen sollte das neue System Life Factory von msg life erfüllen, welches innerhalb von 18 Monaten implementiert wurde. Technisch betrachtet verlief die Einführung weitgehend reibungslos und der erwartete Mehrwert wurde im Wesentlichen erfüllt. Doch insbesondere die fachliche Integration erwies sich als sehr aufwändig. Kritisch ist auch die Prozessautomation zu betrachten und Skill-Engpässe wurden nicht so stark reduziert wie erwartet. Die modulare Einbindung der Life Factory ist möglich, aber für eine höhere Prozesseffizienz und eine bessere Conversion Rate im Internet muss zusätzlich in User Experience und Usability investiert werden. 6

Dr. Ralf Schneider, CIO, Allianz Group Allianz auf dem Weg zum Digitalen Unternehmen Mobile Computing, Social Media, das Internet der Dinge, Big Data sowie neue Erfahrungen und Mensch- Maschine- Schnittstellen sind für Dr. Ralf Schneider Megatrends, die die Welt fundamental verändern. Sie bergen große Chancen für Versicherer, stellen diese aber auch vor einige Herausforderungen. So muss die Sicherheit der Digital Assets garantiert sein und Kundendaten dürfen auf keinen Fall unkontrolliert in die Hände von Dritten gelangen. Um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern, hat die Allianz eine umfassende Sicherheitsstrategie entwickelt, deren Kern ein globaler „Private Vault“ bildet. Wie in Tresoren werden die Digital Assets in sechs zentralen Rechenzentren in den USA, Asien und Europa eingeschlossen. Die Virtualisierung ermöglicht einen schnellen, sicheren Zugriff von jedem Ort und mit jedem Endgerät. Die Voraussetzungen dafür hat der Versicherungskonzern mit der Konsolidierung seiner IT-Infrastruktur und mit einem High-Speed- Datennetzwerk mit flexibler Bandbreite geschaffen. Die Schattenseiten der Digitalisierung sind, so Dr. Ralf Schneider, zunehmende Cyberattacken. Dagegen benötigt jedes Unternehmen ein effektives IT-Security Framework. Dazu gehören eine kontinuierliche Risikobewertung, ein durchdachtes Identity und Access Management zur Vorbeugung, ein in Echtzeit arbeitendes Security Operating Center, welches Sicherheitsvorfälle systematisch erkennt und rechtzeitig reagiert, sowie ein Computer Emergency Response Team, das im Ernstfall wirkungsvoll zurückschlägt. Angesichts der sensiblen Daten, mit denen Versicherer umgehen, ist ein solches Security Framework gerade für sie unverzichtbar. Schließlich leben Versicherer von Vertrauen – und das hat in der digitalen Welt einen ganz neuen Stellenwert. „Es gibt zahlreiche Risiken – aber keinen Weg zurück aus der Digitalisierung.“ 7

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum