Aufrufe
vor 2 Jahren

2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Seit mehr als 30 Jahren verbinden wir Theorie und Praxis für Ihren Erfolg

Seminarbaukasten

Seminarbaukasten Attraktive Themenfelder In unserer Broschüre finden Sie Seminare zu den drei Themenschwerpunkten Aufsichtsrecht, Ertrags- und Rentabilitätsmanagement sowie Risikomanagement. Diese Schwerpunkte wollen wir Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen. Aufsichtsrecht Basel III (CRR, CRD IV); SREP-Umsetzung Banksteuerung Ertrags- und Rentabilitätsmanagement > Grundlagen Finanzmathematik, Statistik > Kalkulation / Pricing Zinsgeschäfte > Geschäftsfeld- und Vertriebssteuerung Risikomanagement > Marktpreisrisiko, Zinsänderungsrisiko > Liquiditätsrisikomanagement > Adressrisikomanagement > Modellrisiken Prüfung der Gesamtbanksteuerung > Marktpreisrisiko > Liquiditätsrisiko > Adressrisiko > Risikotragfähigkeit Unter der Rubrik Aufsichtsrecht diskutieren wir mit Ihnen in den nachfolgenden Seminaren aktuelle Herausforderungen des Bankenaufsichtsrechts. > Aktuelle Herausforderungen von CRR, CRD IV und MaRisk: Die Umsetzung von Basel III in der EU (CRR, CRD IV, EBA-Standards) hat erhebliche Konsequenzen für die Geschäftsmodelle und die Banksteuerung. Wir vermitteln die wesentlichen Inhalte der Neuregelungen und machen den aktuellen Handlungsbedarf für die Kreditwirtschaft deutlich. Ausführlich gehen wir auf die SREP-Umsetzung und den damit verbundenen Säule-I+-Ansatz sowie die aktuelle MaRisk-Novelle ein. Wir beleuchten auch die neuen Grundsätze des Baseler Ausschusses zum Zinsänderungsrisiko. > Unsere neue „Aktualitätsgarantie“ verspricht, Ihnen den jeweils aktuellen aufsichtsrechtlichen Stand zu vermitteln, auch wenn dieser zum Zeitpunkt der Drucklegung dieser Broschüre vielfach noch gar nicht absehbar ist (Beispiel: aktuelle MaRisk-Novelle). Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unseren „Newsletter Aufsichtsrecht“, der Ihnen auf unserer Internetseite zur Verfügung steht. 8 I Seminarbaukasten

Unter den zwei Themenblöcken Ertrags- und Rentabilitätsmanagement einerseits und Risikomanagement andererseits adressieren wir grundlegende Fragestellungen der Banksteuerung. Im Bereich Ertrags- und Rentabilitätsmanagement bieten wir Ihnen folgende Themen an: > Finanzmathematische Grundlagen und Statistik: Vielfach werden im Bereich Banksteuerung praxisbezogene Grundlagen bzw. eine Auffrischung des vorhandenen Wissens gefordert. Die Grundlagen sind insofern als Handwerkszeug der Banksteuerung zu verstehen. > Kalkulation und Pricing von Zinsgeschäften: Kalkulation ist mehr als „nur“ die zinsänderungsrisikofreie Margenbarwertermittlung, denn auf diesem Ansatz basiert die gesamte wertorientierte Banksteuerung. Um auch variable Geschäfte ertragreich zu gestalten, werden relevante Fragestellungen und Auswirkungen der aktuellen Niedrigzinssituation aufgegriffen. > Geschäftsfeldsteuerung und Vertriebssteuerung: Das Kerngeschäft rückt in den Mittelpunkt: Eine aussagefähige Geschäftsfeldsteuerung bildet die Basis für strategische Entscheidungen. Wir zeigen, wie Sie die Ergebnisbeiträge der unterschiedlichen Geschäftsfelder transparent darstellen können. Weiter vermitteln wir Kennzahlen, die die Stabilität der Ergebnisbeiträge der einzelnen Geschäftsfelder im Zeitverlauf (Ergebnisvolatilität) abbilden. Diese wird auch im Zuge der Geschäftsmodellanalyse nach dem neuen SREP gefordert. Im Bereich Risikomanagement greifen wir folgende Schwerpunkte auf: > Zinsänderungs- und Marktpreisrisiken: Wir analysieren die relevanten Teilrisiken sowie in den Zinsgeschäften enthaltene Zinsoptionen. Der Fokus liegt dabei auf dem von der Aufsicht sehr kritisch beobachteten Zinsänderungsrisiko im Anlagebuch. Insofern machen wir Sie auch fit für kritische Fragen im aufsichtlichen Prüfungsgespräch. > Kompaktseminar Marktpreisrisiken (mit Vertiefung Zinsänderungsrisiken): Dieses Seminar ergänzt das vorstehend beschriebene Seminar: Sie erhalten kompakt einen fundierten Überblick über die Messung und Steuerung von Marktpreisrisiken sowie zu den entscheidungsrelevanten Kennzahlen mit dem Schwerpunkt der Zinsänderungsrisiken und der Risiken aus impliziten Optionen. Seminarbaukasten I 9

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum