Aufrufe
vor 2 Jahren

2018 | Seminarkatalog | Finanzen

  • Text
  • Msggillardon
  • Themen
  • Referent
  • Finanzseminare
  • Autor
  • Referenten
  • Fokus
  • Zielgruppe
  • Seminarinhalt
  • Seminar
  • Seminarkatalog
  • Finanzen
  • Www.msg.goup
Seit mehr als 30 Jahren verbinden wir Theorie und Praxis für Ihren Erfolg

Identifizierung von und

Identifizierung von und Umgang mit Modellrisiken Zielgruppe Seminarinhalt Fach- und Führungskräfte aus Treasury, Risikocontrolling und Bankcontrolling, Revision, Prüfungsgesellschaften und Verbänden Ihr Nutzen Das Seminar erläutert die wesentlichen Modellrisiken samt aufsichtsrechtlichen Anforderungen und beleuchtet die Entstehung von Modellrisiken in einem geänderten Marktumfeld (z. B. Negativzins-Phase). > Aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen > Methodische Grundlagen > Qualitative versus quantitative Sicht auf ein Modell > Anforderungen an die Parametrisierung > Gültigkeitsbereich von Modellen > Checkliste zur Validierung von Modellannahmen > Exemplarische Modellrisiken einer Muster-Retailbank Referenten Rainer Alfes ist Diplom-Mathematiker und bei msgGillardon spezialisiert auf Asset-Liability-Management sowie Steuerung der Marktpreis- und Liquiditätsrisiken. Zu seinen Aufgaben zählen Beratungsprojekte, Akquisen und produktstrategische Themen. Er hat langjährige Erfahrung in der Konzeption von Risikomanagementsystemen, der Abbildung von Treasury-Prozessen, ist Autor von Fachartikeln sowie Referent von Seminaren. Peter Jacob ist Mathematiker und berät bei msgGillardon Kreditinstitute in den Themenschwerpunkten Marktpreisrisiken, Risikosteuerung, Optionspreismodelle und die Bewertung und Steuerung impliziter Optionen. Er verfügt über langjährige und umfangreiche Erfahrung in der Analyse und Auswertung finanzmathematischer Fragestellungen sowie als Referent von Fachseminaren. 11.–12.09.2018 Würzburg EUR 1.380,- zzgl. MwSt. | Frühbucherpreis bis 11.06.2018 EUR 1.280,- zzgl. MwSt. 24 I Finanzseminare 2018

Auswirkungen von IFRS 9 auf das Aufsichtsrecht Schnittstellen Accounting und Meldewesen Zielgruppe Seminarinhalt Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Aufsichtsrecht/Meldewesen, Risiko/Controlling und Revision. Ihr Nutzen Vermittlung fundierter Grundkenntnisse bez. der Klassifizierung/Bewertung von Finanzinstrumenten und der neuen Impairment-Regelungen sowie deren Einfluss auf aufsichtsrechtliche Kennziffern (z. B. Eigenkapitalquote). I. Grundlagen IFRS 9 – Finanzinstrumente 1. Klassifizierung/Bewertung von Finanzinstrumenten > Geschäftsmodell und SPPI-Test > Fortgeführte Anschaffungskosten und Effektivzinsmethode > Fair-Value-Bewertung 2. Impairment > Paradigmenwechsel auf „Expected loss“-Methode > Drei-Stufen-Modell II. Auswirkungen auf das Aufsichtsrecht/Meldewesen 1. FinRep-Meldung 2. Eigenmittel/Solvabilität 3. Übergangsregelungen bez. der Risikovorsorge 4. Offenlegung Referenten Matthias Gahr ist Diplom-Kaufmann und verantwortet bei msgGillardon als Executive Partner die Themen Accounting und Meldewesen. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in den Themen externe und interne Rechnungslegung sowohl auf Berater- als auch auf Kundenseite. Sein Schwerpunkt liegt auf der Einführung und Umsetzung gesetzlicher Vorgaben im Bereich internationale Rechnungslegung (IFRS). Martin Makowski ist Diplom-Ökonom und bei msgGillardon in den Themenfeldern Accounting und Meldewesen tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der externen und internen Rechnungslegung aus nationaler und internationaler Sicht; sein Fokus liegt aktuell auf der Umsetzung von IFRS 9 und IFRS 16 sowie der Implementierung der aufsichtsrechtlichen Meldevorschriften aus FinRep und AnaCredit. Prof. Dr. Konrad Wimmer ist promovierter Diplom-Kaufmann und bei msgGillardon für strategische Themenentwicklung verantwortlich. Sein Fokus liegt auf den Themen Bankcontrolling, Finanzmathematik, wertorientierter Vertriebssteuerung und Risikomanagement. Er berät Banken in diesen Themen und ist erfahrener Referent sowie Autor von Fachpublikationen. 11.–12.09.2018 Würzburg EUR 1.380,- zzgl. MwSt. | Frühbucherpreis bis 11.06.2018 EUR 1.280,- zzgl. MwSt. Finanzseminare 2018 I 25

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum