Aufrufe
vor 1 Jahr

03 | 2016 public

  • Text
  • Urls
  • Itzbund
  • Verwaltung
  • Anforderungen
  • Entwicklung
  • Projekt
  • Restful
  • Fachverfahren
  • Projektcoach
  • Projekte
SALUS PUBLICA

INHALT 12 32 „DIE

INHALT 12 32 „DIE IT-KONSOLIDIERUNG IM ITZBUND HAT SEHR GUT FUNKTIONIERT.“ 4 Zwischenruf „IT doesn't matter!“ 6 Interview mit Dr. Reinhard Brandl „Die Konsolidierung im ITZBund hat sehr gut funktioniert.“ 12 Der lange Weg zur E-Verwaltungsarbeit Teil 2: Die Umsetzung der E-Akte 16 Komplex oder kompliziert? Wie man mithilfe von Wissensmanagement das richtige Projektvorgehen findet 26 Sprechen Sie http://cdn07.mydomain.cc/9rf7e2 /i?HXID=iaj34jgt30qa3&qry=f#loaddelay? Einfache, eindeutige und sprechende URLs sind ein wichtiger Faktor für Benutzerfreundlichkeit 32 „Die Server sind ausgelastet. Bitte versuchen Sie es später erneut.“ Go-Live mit Performance-Breakdown – und wie man sich dagegen wappnen kann 37 Mythos oder WahrheIT: Model-Driven Architecture (MDA) 20 Kritische Erfolgsfaktoren für Projekte in der öffentlichen Verwaltung aus Sicht eines Projektcoaches Wie kompetentes Projektcoaching die Erfolgschancen von IT-Projekten in der öffentlichen Verwaltung verbessern kann Herausgeber msg systems ag Robert-Bürkle-Str. 1 85737 Ismaning Tel.: +49 89 96101-0, Fax: -1113 E-Mail: info@msg.group www.msg.group Verantwortlich Hans Zehetmaier, Dr. Stephan Frohnhoff, Bernhard Lang, Roland Roudny, Jens Stäcker, Dr. Dirk Taubner Redaktion Dr. Andreas Zamperoni (Chefredakteur), Public Sector Karin Dohmann, Marketing Konzept und Layout Eva Zimmermann Maik Johnke, CMC Produktion Onlineprinters GmbH, Neustadt a. d. Aisch Der Inhalt gibt nicht in jedem Fall die Meinung des Herausgebers wieder. Nachdrucke nur mit Quellenangabe und Belegexemplar. Bildnachweis Fotolia, Shutterstock, msg systems ag 2 | .public 03-16 | Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL „Salus publica suprema lex!“ „Das Allgemeinwohl ist das oberste Gesetz!“ Diesen Leitspruch stellte Altkanzler Helmut Schmidt 2008 an den Anfang seiner Biografie „Außer Dienst“. Auch wenn seitdem erst acht Jahre vergangen sind, wirkt das Buch heute in Teilen wie aus der Zeit gefallen. Das Internet taucht nur ganz am Rande auf, den Austritt eines Mitgliedstaates aus der EU erklärt Schmidt für völlig unmöglich (weil selbstzerstörerisch), das Wort „postfaktisch“ war damals noch nicht einmal für Germanisten denkbar. Auch unsere .public verschreibt sich auf ihre Weise und mit ihren Mitteln diesem Leitspruch – stammt er doch von Cicero – einer noch älteren und erhabeneren Autorität. Dabei sind sowohl dieser Leitspruch als auch unser Magazin brandaktuell! So haben wir im Interview mit MdB Dr. Reinhard Brandl nach dem aktuellen Stand und den nächsten Schritten bei der IT-Konsolidierung des Bundes gefragt. Der zweite Teil unserer Reihe „Der lange Weg zur E-Verwaltungsarbeit“ beschäftigt sich mit der Frage, wie benötigte Bausteine einer E-Akte ermittelt werden können. Mehrere Artikel, wie etwa über „Performance-Breakdowns beim Go-Live“, über „RESTful (= verständliche) URLs“ oder unsere Kolumne „Mythos oder WahrheIT?“, die sich dieses Mal der MDA widmet, haben ihren Schwerpunkt auf technischen Themen. Doch sind sie verständlich und pointiert geschrieben und versorgen IT-Entscheider mit Informationen, die sie entscheidungsfähig(er) machen. Mit einem weiteren Zitat – älter noch als das der beiden oben genannten Politikergrößen – „Alles hat seine Zeit“ wünsche ich Ihnen genug davon für diese Ausgabe der .public und viel Spaß beim Lesen. Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Dr. Andreas Zamperoni Chefredakteur .public Editorial | .public 03-16 | 3

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum