Aufrufe
vor 2 Jahren

02 | 2016 NEWS

  • Text
  • Anforderungen
  • Risiken
  • Planung
  • Msggillardon
  • Institute
  • Unternehmenssteuerung
  • Scrum
  • Risikomanagement
  • Banken
  • Vertriebsplanung
Wohin? - Aufsichtsrecht und Meldewesen

u Unternehmenssteuerung

u Unternehmenssteuerung # Produkt akt. Produktzins Mischungsverhältnis Duration Rendite TG MG 3-MG 6-MG 10-JG 15-JG [Monate] [Jahre] 1 80 % glt. 10 Jahre – 20 % Monatsgeld 0,00 % 0 20 0 0 80 0 0,000 % 48,60 4,05 2 80 % glt. 10 Jahre – 20 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 20 0 80 0 0,000 % 48,80 4,07 3 90 % glt. 10 Jahre – 10 % Monatsgeld 0,00 % 0 10 0 0 90 0 0,000 % 54,55 4,55 4 90 % glt. 10 Jahre – 10 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 10 0 90 0 0,000 % 54,65 4,55 5 95 % glt. 10 Jahre – 5 % Monatsgeld 0,00 % 0 5 0 0 95 0 0,000 % 57,52 4,79 6 95 % glt. 10 Jahre – 5 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 5 0 95 0 0,000 % 57,57 4,80 7 95 % glt. 10 Jahre – 5 % Monatsgeld -1,00 % 0 5 0 0 95 0 -0,996 % 59,48 4,96 8 95 % glt. 10 Jahre – 5 % glt. 3 Monate -1,00 % 0 0 5 0 95 0 -0,996 % 59,53 4,96 Tabelle 2: Ergebnisse für gleitend zehn Jahre unter Beimischung kurzer Laufzeitanteile Die kritische Grenze von fünf Jahren wird bei einem Kundenzinssatz von 0,25 Prozent erreicht. Im aktuellen Marktzinsumfeld ist davon auszugehen, dass die Mehrheit der Kreditinstitute in Positionen mit sehr trägem Zinsanpassungsverhalten deutlich niedrigere Kundenzinsen zahlen wird. Gleichzeitig lässt sich aber auch beobachten, dass starke Volumenzuwächse – insbesondere in Sicht- und Spareinlagen – dazu führen, dass die Mehrheit der Institute auch in sehr zinsträgen Produkten kurze Gleitzinslaufzeiten beimischt. Dies bewirkt eine starke Verkürzung der Duration, wie Tabelle 2 verdeutlicht. Bereits eine minimale Beimischung von fünf Prozent im Monatsoder im gleitenden Dreimonatssatz ergibt eine Duration von weniger als fünf Jahren, selbst bei einem Kundenzins von einem Prozent. # Produkt akt. Produktzins Mischungsverhältnis Duration Rendite TG MG 3-MG 6-MG 10-JG 15-JG [Monate] [Jahre] 1 100 % glt. 15 Jahre 0,00 % 0 0 0 0 0 100 0,000 % 90,50 7,54 2 90 % glt. 15 Jahre – 10 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 10 0 0 90 0,000 % 81,65 6,80 3 80 % glt. 15 Jahre – 20 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 20 0 0 80 0,000 % 72,80 6,07 4 70 % glt. 15 Jahre – 30 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 30 0 0 70 0,000 % 63,95 5,33 5 65 % glt. 15 Jahre – 35 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 35 0 0 65 0,000 % 59,52 4,96 6 60 % glt. 15 Jahre – 40 % glt. 3 Monate 0,00 % 0 0 40 0 0 60 0,000 % 55,10 4,59 Tabelle 3: Wirkung der Beimischung kurzer Laufzeitanteile zu gleitend15 Jahren bei einem Produkt mit Nullverzinsung 26 I NEWS 02/2016

Unternehmenssteuerung t Als Zwischenfazit kann also festgehalten werden, dass in der aktuellen Marktsituation, in der Mischungsverhältnisse in der Praxis überwiegend Beimischungen kurzer Laufzeiten beinhalten, auch bei zinsträgen Positionen mit hohen Anteilen im gleitenden Zehnjahresgeld die resultierenden Kennzahlen unter fünf Jahren liegen. Eine Einschränkung in der Produktgestaltung kann dann befürchtet werden, wenn die Marktzinsen erneut steigen und flüchtiges Geld aus den träge angepassten Produkten abgezogen wird. In diesem Fall kann die Duration von Produkten mit Anteilen in gleitend 15 Jahre schnell auf über fünf Jahre ansteigen. Eine Auswirkung auf die Produktgestaltung ist somit lediglich bei Laufzeiten jenseits von gleitend zehn Jahren zu erwarten. Die Verwendung von beispielsweise gleitend 15 Jahren ist in der Praxis teilweise bei konstant mit null verzinsten Sichteinlagen zu beobachten. Auch hier ist – wie bereits im Beispiel von gleitend zehn Jahren beschrieben – das Beimischen kurzer Laufzeiten gängige Praxis. Dieses Szenario ist im abschließenden Beispiel dargestellt: Wie wirkt das Beimischen von kurzen Laufzeitanteilen bei einem Produkt mit Nullverzinsung? Fazit Autoren Dennis Bayer Lead Business Consultant, Strategische Markt- & Themenentwicklung > +49 (0) 7252 / 9350 – 158 > dennis.bayer@msg-gillardon.de Das Einhalten einer maximalen Duration von fünf Jahren ist unter den üblichen Voraussetzungen in Kreditinstituten gewährleistet. Portfolios im Bereich von gleitend zehn Jahren sind bereits bei einer Beimischung von fünf Prozent einer kurzen Laufzeit innerhalb des seitens der Regulierung vorgeschlagenen maximalen Laufzeitbereichs. Bei Produkten mit gleitend 15 Jahren wird hierfür eine Beimischung von 35 Prozent benötigt. Dies ist angesichts der meist sehr deutlichen Volumenzuwächse der vergangenen Jahre gängige Praxis. Stefanie Wolz Senior Business Consultant, Business Consulting > +49 (0) 7252 / 9350 – 283 > stefanie.wolz@msg-gillardon.de NEWS 02/2016 I 27

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum