Aufrufe
vor 3 Jahren

02 | 2015 NEWS

  • Text
  • Asset
  • Liability
  • Management
  • Daten
  • Plattform
  • Sap
  • Security
  • Investition
  • Technologie
  • Banking
  • Erfolgreich
  • Msg
  • Msggillardon
  • Aufsicht
  • Unternehmen
  • Risiken
  • Banken
  • Informationen
  • Vertriebsrisiko
  • Marisk
Erfolgreiche Zusammenarbeit

u Unternehmenssteuerung

u Unternehmenssteuerung includes the processes, roles, standards and metrics that ensure the effective and efficient use of data in enabling an organization to achieve its goals.“ Die Daten, mit denen sich die Data Governance befasst, sind die Geschäftsdaten des Unternehmens, also die Abbildung von Geschäftsgegenständen und Geschäftsparametern des Unternehmens auf die IT. Unternehmensdaten: Ein „Leistungsträger“ des Geschäfts Der Nutzen, den ein Unternehmen aus der Verwendung seiner Geschäftsdaten zieht, ist der Wertbeitrag der Daten für das Business. Während dieser Wertbeitrag noch bis vor einigen Jahren praktisch ausschließlich in der Automatisierung von Geschäftsprozessen lag, besteht er heute in vielen Unternehmen aus mehreren Komponenten, wie zum Beispiel aus > > dem Management und der Minimierung der Geschäftsrisiken, > > der Unterstützung der strategischen Entscheidungsfindung, > > dem Erschließen neuer Vertriebskanäle oder auch > > dem direkten Einbeziehen von Kunden in Geschäftsprozesse ohne Vermittlung der Sachbearbeitung. Die Wertbeitragskomponenten betrachten die Geschäftsdaten jeweils unter einem bestimmten Blickwinkel. Der von BCBS 239 (Risikomanagement) ist nur einer von mehreren Möglichkeiten. Aus welchen Komponenten der Wertbeitrag der Unternehmensdaten genau bestehen soll und welches Gewicht diese Komponenten jeweils haben sollen, wird von der Datenstrategie definiert, die aus der Geschäftsstrategie des Unternehmens abgeleitet wird. Sie beantwortet somit die Frage „Was sollen unsere Unternehmensdaten für das Business leisten?“ und setzt dem unternehmensweiten Datenhaushalt für die nächsten Jahre mess- oder zumindest überprüfbare Ziele. Geschäftsstrategie Datenstrategie Data-Governance-Framework Data-Governance-Instrumente Datenhaushalt (DHW, ETL-Prozesse, BI-Methode etc.) Abbildung 1: Strategie, Data Governance und Instrumente im Gesamtkontext 8 I NEWS 02/2015

Unternehmenssteuerung t Wie Abbildung 1 zeigt, besteht die Hauptaufgabe der Data Governance darin, die Datenstrategie bis auf die Ebene der Datenhaltung herunterzubrechen und umzusetzen und damit den Wertbeitrag der Unternehmensdaten im Sinne der Strategie zu optimieren: Die Instrumente der Data Governance Die Instrumente der Data Governance lassen sich in drei Klassen einteilen, wie in Abbildung 2 skizziert: Datenstrategie Ausgangspunkt der Steuerung ist die Geschäftsstrategie. Aus der Geschäftsstrategie wird die Datenstrategie abgeleitet. Diese definiert den Wertbeitrag der Unternehmensdaten für das Business. Die Datenstrategie legt im Wesentlichen fest, wie die Ziele erreicht werden, und bestimmt somit die Inhalte des Frameworks. Data-Governance-Framework Ein Framework, also ein einheitliches Rahmenwerk, beinhaltet Vorgaben für folgende Ebenen: die Steuerungsebene, die Managementebene und die operative Ebene. Das Framework bildet einen Ordnungsrahmen für die operative Steuerung. Die operative Steuerung selbst erfolgt durch das Nutzen der Governance-Instrumente: Festlegen von Entscheidungsstrukturen, Ausgestaltung von Umsetzungsprozessen und der Definition von Kommunikationsansätzen. Was sich im Detail dahinter verbirgt, erläutert der nächste Abschnitt. Instrument Entscheidungsstrukturen Umsetzungsprozesse Kommunikationsansätze Funktion Steuerung: Entscheidungsbefugnisse festlegen Durchführung: Entscheidungen festlegen und kontrollieren Bewusstsein: Erwünschtes Verhalten auslösen Datenhaushalt Die bisher genannten Punkte stellen selbst Anforderungen an den Datenhaushalt. Dieser sollte so beschaffen sein, dass zum einen die Strategie und zum anderen die Vorgaben des Frameworks abgebildet werden. Dies sind konkret Anforderungen an die Datenhaltung, Datenqualität, die Aggregation von Daten sowie die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität von Daten. Nachdem die Bestandteile der Data Governance beschrieben sind, stellt sich die Frage, wie die Umsetzung der Vorgaben aus der Strategie erfolgen kann. Dies geschieht, wie im Punkt „Framework“ bereits erwähnt, über die Ausgestaltung der Governance-Instrumente. Abbildung 2: Instrumente der Data Governance zur Umsetzung der Datenstrategie Entscheidungsstrukturen Die eigentliche Steuerung („Governance“) geschieht über die Einrichtung einer Aufbau-Organisation, das heißt die Schaffung von Entscheidungsstrukturen. Dahinter stehen Rollen und Verantwortlichkeiten, die in kleineren Instituten auch von Einzelpersonen wahrgenommen werden können, denn eine Entscheidungsstruktur in diesem Sinne hat nicht zwingend Abteilungsgröße. NEWS 02/2015 I 9

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum