Aufrufe
vor 3 Jahren

02 | 2015 NEWS

  • Text
  • Asset
  • Liability
  • Management
  • Daten
  • Plattform
  • Sap
  • Security
  • Investition
  • Technologie
  • Banking
  • Erfolgreich
  • Msg
  • Msggillardon
  • Aufsicht
  • Unternehmen
  • Risiken
  • Banken
  • Informationen
  • Vertriebsrisiko
  • Marisk
Erfolgreiche Zusammenarbeit

Ein Standard für alle

Ein Standard für alle Fälle? Der Software-Testing-Standard ISO 29119 bündelt bestehende Standards und sorgt für mehr Klarheit in der Standardlandschaft von Karl Eberle Softwarelösungen werden immer komplexer. Daher werden Softwaretests als Teil des umfassenden Qualitätsmanagements bei der Erstellung von Softwarelösungen allgemein als notwendig und sinnvoll erachtet. Die große Wertschätzung, die dem Softwaretesten entgegengebracht wird, hat bislang allerdings noch nicht zu einem international anerkannten, standardisierten Testverfahren geführt: Die bisher gültigen Testnormen stammen alle aus den unterschiedlichsten Quellen. An diesem Punkt setzt die ISO 29119 an. Dieser Artikel gibt eine kurze Einführung und einen Überblick über die Kernkonzepte des ISO 29119. ISO 29119 – ein Überblick Hinter der ISO/IEC 29119 Software Testing steht die Idee, eine umfassende Norm zu entwickeln, die die Testbegriffe, den Testprozess, die Testdokumentation und Testtechniken definiert und aufeinander abstimmt. Sie soll sowohl organisatorisch bei Teststrategien als auch projektspezifisch eingesetzt werden können und Softwareprojekte jeglicher Art unterstützen. In dieser neuen Norm wird das Know-how bereits existierender Standards aufgehen, sodass einige davon von diesem neuen, international anerkannten standardisierten Vorgehensmodell abgelöst werden können. Die Entwicklung der ISO/IEC/IEEE 29119 begann bereits im Mai 2007 durch die Working Group 26 (WG26) des Software and Systems Engineering Committees. Die International Organization for Standardization arbeitet hier gemeinsam mit dem IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) und der IEC (International Electrotechnical Commission) an einem genormten Vorgehensmodell, das Prozesse, Dokumentation, Techniken für manuelles und automatisiertes Testen behandelt. 32 I NEWS 02/2015

Informationstechnologie t Um dies zu gewährleisten, ist der neue Standard in fünf Teile unterteilt. Die ersten drei Teile > > 29119-1 Konzepte und Definitionen > > 29119-2 Testprozesse > > 29119-3 Testdokumentation wurden 2014 veröffentlicht. Sie bauen aufeinander auf und bilden sozusagen das Herzstück für die Planung und Durchführung von Softwaretestprozessen. Die Teile 4 und 5 > > 29119-4 Testtechniken > > 29119-5 Keyword-Driven Testing sind dagegen autarker und liefern Zusatzinformationen zu allgemein anerkannten Testverfahren beziehungsweise Testtechnologien. Teil 4 steht kurz vor der Verabschiedung, Teil 5 soll nächstes Jahr freigegeben werden. > > organisatorisches Testing (vorher in keinem Standard berücksichtigt) zum Beispiel Testbestimmungen und organisatorische Teststrategien, > > Testprojektmanagement, > > BS 7925 bezog sich nur auf Unit-Tests, allgemeine Funktionstechniken fehlten in vielen Standards, schlechte Abdeckung der nichtfunktionellen Prüfung in bisherigen Standards. Zugunsten eines einheitlichen Standards können einige IEEEund BSI-Standards für Softwaretesting ersetzt werde, wie zum Beispiel: > > IEEE 829 Test Dokumentation > > IEEE 1008 Unit Testing > > BS 7925-1 Vokabular Begriffe beim Software Testing > > BS 7925-2 Software Komponenten Testing Standard. Mit der Veröffentlichung der ISO/IEC/IEEE 29119 Software Testing wird erstmals ein international abgesprochener Satz von Standards für das Testen von Software gültig, der während jeder Stufe des Lebenszyklus der Softwareentwicklung und in jeder Organisation eingesetzt werden kann. Über kurz oder lang wird die neue ISO 29119 die Normen IEEE 829 (Test Dokumentation), IEEE 1008 (Unit Testing) und BS 7925 (Testtechniken) ablösen. Der Inhalt der ISO/IEC/IEEE 29119 ISO 29119 umfasst folgende vier Hauptpunkte: Beschreibungen & Vokabular, Testprozess, Testdokumentation und Testtechniken. Das Interesse an den vier Hauptpunkten der ISO 29119 ist groß, und es wurden bereits viele Anmerkungen und Änderungswünsche von den jeweiligen nationalen Gremien eingereicht. Das hat dazu geführt, dass der Standard bereits in vielen Bereichen überarbeitet und folgende Regelungen wesentlich verbessert wurden: ISO-Standards „A standard is a document that provides requirements, specifications, guidelines or characteristics that can be used consistently to ensure that materials, products, processes and services are fit for their purpose.“ Die ISO International Standards stellen sicher, dass Produkte und Dienstleistungen zuverlässig, sicher und von guter Qualität sind. Aus Geschäftssicht sind sie strategische Hilfsmittel, die Kosten reduzieren, indem sie den Verschnitt reduzieren und die Produktivität steigern. Die ISO hat über 19500 internationale Standards veröffentlicht, die im ISO Store oder über die Mitglieder erworben werden können. NEWS 02/2015 I 33

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum