Aufrufe
vor 3 Jahren

02 | 2014 NEWS

  • Text
  • Bank
  • Sicherheit
  • Technologie
  • Digital
  • Innovationen
  • Anforderungen
  • Msggillardon
  • Porsche
  • Risikovorsorge
  • Ifrs
  • Beziehungsweise
  • Analyse
  • Unternehmenssteuerung
  • Einlagen
  • Risiken
  • Reduzieren
Risiken ........ reduzieren

u Praxisbericht und

u Praxisbericht und Softwareeinführung in nur fünf Monaten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Diese schnelle Umsetzung war möglich, weil die Gesamtprojektleitung - Hartwig Springenschmid, Leiter Risikomanagement der Porsche Bank, und Christoph Morzeck, Lead Business Consultant bei msgGillardon - von der Einführung der Zinsbuchsteuerung bis zur Produktivnahme der Adressrisikosteuerung konstant blieb und das Projekt mit lösungsorientierten, unbürokratischen Entscheidungen unterstützte. Mit diesem Projekt hat die Porsche Bank eine moderne Lösung für die Adressrisikosteuerung implementiert, die sowohl die internen Anforderungen einer dynamisch wachsenden Bank mit internationalen Landesgesellschaften als auch die strengen externen Anforderungen der Bankenaufsicht erfüllt. Fazit und Ausblick Nach Abschluss der beiden hier vorgestellten Projekte zur Einführung der Standardsoftware THINC misst, steuert und berichtet die Porsche Bank heute sowohl das Zinsänderungsals auch das Adressenausfallrisiko für die Zentrale und für alle Landesgesellschaften auf einer gemeinsamen Datenbasis mit konsistenten Parametern und Methoden. Durch die weitgehende Automatisierung der Abläufe konnte der Aufwand für die Berechnungen und Simulationen wesentlich reduziert werden. Die Ergebnisse der verschiedenen Analysen und Risikosimulationen werden im Financial Cockpit zusammengefasst und adressatengerecht präsentiert. Sie gehen in den regelmäßigen Gesamtrisikoreport und in die Risikotragfähigkeitsbetrachtungen der Bank ein. Autoren Hartwig Springenschmid Leiter Risikomanagement, Porsche Bank AG Rainer Alfes Principal Business Consultant Product Management, msgGillardon AG > +49 (0) 89 / 94 3011 - 1526 > rainer.alfes@msg-gillardon.de Im nächsten Schritt plant die Porsche Bank, auch das Liquiditäts- und das Fremdwährungsrisiko mit THINC zu messen und zu steuern. Die Datengrundlage und die technische Plattform mit allen erforderlichen Softwaremodulen sind bereits vorhanden. Für einzelne Module ist lediglich die gewünschte Leistungsstufenerweiterung freizuschalten. In dem bewährten, auf Workshops basierenden Projektvorgehen sollen dann wieder die fachliche Konzeption, die konsistente Parametrisierung der Simulationen und die automatisierten Risikomanagementprozesse bis zum Reporting erarbeitet werden. Seminartipp aus „Themen und Termine 2014“ Christoph Morzeck Lead Business Consultant, msgGillardon AG Adressrisikoparameter PD, LGD und CCF > 13. bis 14. Oktober 2014 in Würzburg > +49 (0) 7252 / 9350 - 237 > christoph.morzeck@msg-gillardon.de Kontakt: seminare@msg-gillardon.de 38 I NEWS 02/2014

Themen und Termine t Branchentreffs 28.—29. Oktober 2014 Frankfurt am Main msgGillardon Sparda-Anwendertreffen 18.—20. November 2014 Frankfurt am Main FI-Forum 2014 26.—27. November 2014 Hamburg msgGillardon Sparkassenkonferenz Finanzseminare 2014/2015 15. September 2014 Liquiditätskosten – Auswirkungen auf die Gesamtbank-/Vertriebssteuerung und das Pricing 16. September 2014 Financial Cockpit – kennzahlenbasierte Unternehmenssteuerung 23.—24. September 2014 Kalkulation von Zinsgeschäften 7.-9. Oktober 2014 Messung und Steuerung des Zinsänderungsrisikos 13.—15. Oktober 2014 Adressrisikoparameter PD, LGD und CCF 20.—21. Oktober 2014 Liquiditätskosten in Vorkalkulation und Treasury 22.—24. Oktober 2014 Messung und Steuerung von Liquiditätsrisiken 4. November 2014 Vertriebsrisiko als wesentliches Risiko nach MaRisk 19.—20. November 2014 Ergebnisspaltung und Ergebnismessung für die Gesamtbank 2. Dezember 2014 Zukunftsorientierte Gestaltung variabler Geschäfte in der Phase niedriger Zinsen 23.—24. März 2015 Kennzahlenbasierte Vertriebssteuerung 20.—21. April 2015 neu: Liquiditätskostenmanagement: Transferpreissystem und Ergebnisspaltung 22. April 2015 neu: Liquiditätskostenmanagement: Steuerung Verrechnungspreissystem und Preispolitik 23.—24. April 2015 Steuerung von Liquiditätsrisiken 6. Mai 2015 neu: Finanzmathematische Grundlagen und Statistik 19.—21. Mai 2015 Messung und Steuerung von Marktpreisrisiken – Schwerpunkt Zinsänderungsrisiko 8.—9. Juni 2015 Kalkulation und Pricing von Zinsgeschäften 23.—25. Juni 2015 Adressrisikoparameter PD, LGD und CCF > Infos und Anmeldung unter: www.msg-gillardon.de/veranstaltungen

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum