Aufrufe
vor 2 Jahren

01 | 2016 NEWS

  • Text
  • Banken
  • Unternehmenssteuerung
  • Steuerung
  • Kriterien
  • Berechnung
  • Positionen
  • Reporting
  • Meldewesen
  • Insbesondere
  • Zeitraum
Banking - Stabil und zukunftssicher

u Informationstechologie

u Informationstechologie 1988 1997 Abbildung 3: Handel auf dem Parkett im Geburtsjahr des DAX Abbildung 4: Xetra, das elektronische Handelssystem nimmt Betrieb auf Unser Leistungsportfolio Wir decken den gesamten Projektzyklus der IT-Industrie für die Integration von Wertpapierprozessen ab: > Fach- und Architekturberatung > Projektmanagement > Fachlicher und technischer Kundensupport > Application Management Service für eigene Applikationen und Handelssysteme msgGillardon hat seit den ersten FIX-Versionen die weltweite Interkonnektivität zwischen Banken und Brokern sowie bankintern zwischen Niederlassungen realisiert – teilweise über die Dienste von Thomson Reuters –, heute bei anderen Kunden auch jene von Bloomberg. Bis 2005 etablierte sich eine wesentliche Vereinfachung für die Abwicklung von Geschäften. Durch Einschaltung eines zentralen Kontrahenten (CCP) zwischen alle Handelsteilnehmer ist die tägliche Aufrechnung von Käufen mit Verkäufen in einem Papier zu einem einzigen Nettogeschäft vor der eigentlichen Abwicklung möglich geworden. Das reduziert die Anzahl der auszutauschenden Papiere auf ein Minimum. Die msgGillardon-Lösung deckt diesen ersten Teil des Abwicklungsprozesses ab, indem die komplexe Kommunikation zwischen dem Bestandssystem der Bank und dem System des zentralen Kontrahenten fachlich bewerkstelligt und zeitlich gesteuert wird (Schritt 3 in Abbildung 1). Alle Geschäfte werden durch msgGillardon-Applikationen und komplexe Logik nach jedem Handelsabschluss zeitnah in das bankinterne Bestands- und Abwicklungssystem überführt und aufgeteilt auf bankeigene oder Kundenkonten in der Abwicklungswährung gebucht. Auch das automatisierte Einstellen von außerhalb einer regulierten Börse zwischen zwei Beteiligten abgeschlossenen Geschäften (OTC) wird seit vielen Jahren durch unsere Applikationen abgedeckt. Seit Mi- FID I im Jahr 2007 gehört das regulatorisch geforderte Reporting von Geschäften an offizielle Register zu den fachlichen Prozessen, die von msgGillardon-Applikationen geleistet werden. Von der Finanzkrise bis heute Seit der Finanzkrise sind es zunehmend regulatorische Anforderungen, die von unseren Applikationen innerhalb der beschriebenen Prozesskette im Detail zusätzlich abgedeckt werden. Eine der wenigen Neuerungen in den letzten zehn Jahren ist das Auftauchen der sogenannten intelligenten Orders auf dem Retail-Markt. Mit diesen Konstruktionen können schon in der Order Reaktionen wie Löschung oder automatische Anpassung von Limits etc. auf eine zukünftige Kurskonstellation hinterlegt werden. An eine regelbasierte automatische Portfoliosteuerung reichen diese auf Orderlogik beruhenden Hilfsmittel allerdings nicht heran. Die letzte große Veränderung im Markt ist die Einführung der NASDAQ-Technologie mit XITARO an der Börse Stuttgart. Es wird sich zeigen, welche Auswirkung diese Einführung durch den zweitgrößten Börsenbetreiber in Deutschland mittelfristig haben wird. Als Herausforderungen der Zukunft werden derzeit Target2Securities zu europaweit konsolidierten Abwicklungsprozessen und die neuen Regularien im Zuge von MiFID II/MIFIR/EMIR/MAR mit unserem Fokus auf das Transaction Reporting gesehen. 42 I NEWS 01/2016

Informationstechologie t 2011 2015 Abbildung 5: Moderner Börsenarbeitsplatz Abbildung 6: Börse Stuttgart Praxisbericht Umstellung der Marktanbindung zur Stuttgarter Börse Am 28. September 2015 hat die Börse Stuttgart erfolgreich ihr neues Börsensystem Xitaro eingeführt. Damit kann sie künftig eigenständig über Zeitpunkt und Umfang technischer Weiterentwicklungen entscheiden. Durch die Umstellung auf Xitaro stärkt die Börse Stuttgart ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Die neue Technologie wird vom Systemanbieter NASDAQ OMX geliefert. Gemeinsam mit msgGillardon führte die Deutsche Bank AG Corporate Banking & Securities die erforderliche Umstellung ihrer Marktanschlüsse zur Börse Stuttgart durch. Die einjährige Vorbereitung auf den Tag der Migration beinhaltete die Anpassung bestehender Softwarekomponenten auf die elektronischen Formate sowie den geänderten Nachrichtenfluss in der Kommunikation zwischen den Systemen der Bank und dem neuen Backend der Börse. In einer ersten Phase des Projekts mussten ausfallsichere Netzwerkanschlüsse zu den neuen Börsensystemen hergestellt werden. Auf dieser Netzwerkverbindung haben alle Bereiche in der Deutschen Bank AG zusätzlich ihre eigenen Services im Nachrichtenverkehr mit Xitaro aufgesetzt. In beiden Rechenzentren der Börse konnte die Bank zu diesem Zweck bestehende Installationen wiederverwenden und erweitern. Die Systeme von msgGillardon für die Marktanschlüsse sind bei der Deutsche Bank AG bereits seit 15 Jahren im Einsatz. Das Xitaro-Projekt im Jahr 2015 ist der erste Teil einer umfangreichen Umstellung auf neue Handelsprotokolle, was zu Vereinfachungen in den IT-Betriebsprozessen und Kostensenkungen aufseiten der Infrastruktur führen wird. Im Rahmen des Projekts wurden auf der Bankseite folgende Schnittstellen auf die neuen Marktanschlüsse zur Stuttgarter Börse umgestellt: > > Order Routing für die Deutsche Bank AG. > > Near-Time-Anlieferung der Handelsgeschäfte in das haus- eigene Buchungs- und Abwicklungssystem für Kunden und Bereiche der Deutschen Bank AG. > > Einlieferung von Direktgeschäften in die Stuttgarter Börse zum Zwecke der Abwicklung. Autor Dr. Ulrich Hofmann Lead Business Consultant, Business Consulting > +49 (0) 2233 / 93 927 - 6351 > ulrich.hofmann@msg-gillardon.de NEWS 01/2016 I 43

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2016 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum