Aufrufe
vor 2 Jahren

01 | 2016 NEWS

  • Text
  • Banken
  • Unternehmenssteuerung
  • Steuerung
  • Kriterien
  • Berechnung
  • Positionen
  • Reporting
  • Meldewesen
  • Insbesondere
  • Zeitraum
Banking - Stabil und zukunftssicher

25 Jahre IT im

25 Jahre IT im Wertpapierhandel Lösungen für den Handelsbereich von Dr. Ulrich Hofmann Ende der 1980er-Jahre bestand der Handel mit Wertpapieren noch aus vielen manuellen Schritten und dem mündlichen Austausch zwischen den Beteiligten. Parallel dazu nahm der automatisierte Ablauf aller Kommunikations- und Verarbeitungsprozesse im Wertpapierhandel – die Vision „STP“ (Straight Through Processing) – Gestalt an. In dem sich wiederholenden Kreislauf von Bewertung eines Portfolios und seiner fortwährenden Anpassung sind der Erwerb und die Veräußerung von einzelnen Investments an einem spezialisierten Markt ein zentraler Prozessschritt: nämlich die Aufgabe einer Order an den Zielmarkt (Schritt 1), zum Beispiel an eine Börse. Die Order kann zu einem Geschäftsabschluss für die in der Order angefragte Menge zu dem aktuellen Kurs führen. Der Kurs wird stetig aus der vorhandenen Liste offener Orders mit Kauf- oder Verkaufsabsicht im Markt beispielsweise so errechnet, dass ein maximales Volumen an Geschäftsabschlüssen entsteht. Dies passiert bei sehr liquiden Papieren mehrmals pro Sekunde. Der am Markt erfolgte bloße Geschäftsabschluss beinhaltet noch nicht den Tausch der gehandelten Wertpapiere gegen ihre Bezahlung zwischen den beiden Handelsbeteiligten. Er findet in der Regel erst einen Tag später in den anschließenden Prozessen der sogenannten Abwicklungsphase im Backoffice statt. Danach la- 40 I NEWS 01/2016

Informationstechologie t 5 Entscheidung für Portfolioanpassung 1 Order Aufgabe Kauf/Verkauf Offizielle Register (Reporting) Handelspartner Handelspartner weltweit Handelspartner Elektronische Handelsplätze 4 Fortlaufend Portfolioverwaltung und -bewertung Geschäftsabschluss: Börse oder außerbörslich 2 Datenfluss Übersetzer und Verteiler 1. Clearing 2. Settlement d. i.: - Aufrechnungen - Tausch Papier vs. Geld 3 Handels-, Risiko-, Portfolio-, Bestandssysteme Nationale und internationale Clearing und Abwicklungsinstitutionen Abbildung 1: Straight Through Processing Abbildung 2: An der Kommunikation beteiligte interne und externe Systemkomponenten am Beispiel einer Hub-and-Spoke-Technologie gern die vom Verkäufer erworbenen Stücke auf seinem Wertpapierkonto. Die Portfoliobewertung findet schon unmittelbar nach Geschäftsabschluss statt. Doch die Aufgaben des Backoffice gehen noch weiter: Hier werden alle die komplexen steuerrelevanten Vorgänge zum Wertpapierbestand erledigt. Die über 130 zählenden, verschiedenen Prozesse von Kapitalmaßnahmen (Corporate Action) werden weitestgehend automatisiert durchgeführt. Zwischen allen Schritten und Beteiligten findet heute im Idealfall eine automatisierte elektronische Kommunikation statt – das Straight Through Processing (siehe Abbildung 2). 1997 etablierte die aus der Frankfurter Wertpapierbörse hervorgegangene Deutsche Börse AG neben BOSS-CUBE das neue Handelssystem Xetra. msgGillardon hat als Marktführer dieses Marktsystem und weitere in die Bankprozesse integriert. Integration bedeutet in diesem Fall: Unsere Produkte verbinden die Banksysteme nicht nur netzwerktechnisch mit dem Markt – also mit der „Börse“ – und weiteren externen Serviceanbietern wie Clearing-Häusern und der Abwicklung. Integration bedeutet auch die fachlich kompetente Zusammenführung von externen und internen Systemen. Vereint werden dabei etablierte und standardisierte technische Kommunikationsstandards der global agierenden Finanzindustrie, genauso wie die gewachsenen „Inhouse“-Banksysteme. Historischer Abriss Die 1990er-Jahre msgGillardon stellte zu Beginn der 1990er-Jahre mit dem Produkt EKU die Kommunikation zwischen den Banken zu dem damaligen System BOSS- CUBE der deutschen Börsen bereit. Von diesem Zeitpunkt an war der Versand der Orders an – und die Rückmeldung der Geschäftsabschlüsse vom Markt – auf elektronischem Weg erstmalig vollständig automatisiert. Damit waren die Schritte 1 und 2 im Zyklus (siehe Abbildung 1) abgedeckt. Die Jahrtausendwende und die frühen 2000er-Jahre Einer dieser STP-Nachrichtenstandards ist seit der Jahrtausendwende unter dem Kürzel FIX (financial interchange protocol) stärker verbreitet und beherrscht neben SWIFT faktisch die gesamte Welt des Wertpapierhandels. Mit ihm werden Marktdaten, gesetzliche Reportingdaten, das Ordermanagement bei der Kommunikation mit der Börse, der Austausch über Geschäftsdaten und noch sehr viel mehr fachliche Daten transportiert. NEWS 01/2016 I 41

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum