Aufrufe
vor 3 Jahren

01 | 2014 banking insight

  • Text
  • Befragen
  • Experten
  • Steuerung
  • Innovationen
  • Risiken
  • Analyse
  • Security
  • Management
  • Daten
  • Erfolgreich
  • Internet
  • Technologie
  • Banken
  • Bcbs
  • Banking
  • Insight
  • Institute
  • Studie
  • Risikomanagement
  • Anforderungen
BCBS 239 - Überregulierung oder Impuls für ein besseres Risikomanagement? >> Ausgabe für nur 59,99€ >> Gratis Vorschau

Inhalt Positionen 6

Inhalt Positionen 6 Fleiß wird belohnt BCBS 239 bedeutet für Banken hohen Aufwand. Trotzdem sollten sie stets die Vorteile im Blick haben, rät Tobias Volk von der Bundesbank. Im Interview betont er, dass ein effizientes Risikomanagement in Krisen entscheidend ist. Das Handelsblatt und die Unternehmensberatung msgGillardon haben 167 Fach- und Führungskräfte deutscher Kreditinstitute befragen lassen. Davon waren 56 aus den Fachbereichen Risikomanagement, Finanzen, Treasury, Unternehmenssteuerung und 111 aus der IT. Sie gaben in einer Online-Befragung im Juli 2014 Auskunft zu den Auswirkungen von BCBS 239 auf ihre Banken. Die Zahlen in den Grafiken sind gerundet.

Perspektiven Praxis 8 Management Summary Kein erfolgreiches Bankgeschäft ohne gute IT und perfektes Risikomanagement. Trotzdem haben Deutschlands Banken die Vorgaben rund um BCBS 239 bisher nur halbherzig umgesetzt. Die Studie zeigt, wo sie nachjustieren müssen. 17 Datenqualitätsmanagement Von einem Randthema zu hoher Relevanz: BCBS 239 geht gleich an mehreren Stellen auf Datenqualität ein – und rückt das Thema damit stärker ins Rampenlicht des Risikomanagements. So essenziell es ist, so groß sind hier auch die Defizite. 28 Vier Fragen an drei Experten Wie Dirk Jäger vom Bankenverband, Ralf Goebel vom Sparkassen- und Giroverband und Andreas Leonhard von der BayernLB zu BCBS 239 stehen, wo sich die Fachleute einig sind und an welchen Stellen sich ihre Antworten unterscheiden. 10 Data Governance 22 Risikoberichterstattung Fotos: ©Micha Klootwijk – Thinkstock; ©Scanrail – iStock; ©Ugde – Thinkstock Noch hapert es bei vielen Banken an der Grundvoraussetzung für BCBS 239: der Data Governance. Sie sorgt für eine Datenstrategie, die vom Vorstand aus alle Ebenen durchzieht. Problematisch: Der Vorstand selbst verantwortet die Steuerung der Daten in über der Hälfte der Fälle gar nicht, in über einem Viertel kennt er sie nicht im Detail. 12 Metadatenmanagement Risikoberichte sind in den meisten Banken nur einen Knopfdruck entfernt. Woher die Daten des Berichts stammen, wie sie weiterverarbeitet und schließlich zusammengefasst wurden, halten sogenannte Metadaten fest. Im Fall von BCBS 239 gilt: Je vollständiger diese vorliegen, desto besser. In vielen Banken lässt das Metadatenmanagement aber noch zu wünschen übrig. Im Bankgeschäft lauern viele Wagnisse. Regelmäßige Risikoberichte sollen einen Überblick über die Lage geben. Viele Kreditinstitute kommen dabei aber den Zeitvorgaben der Aufsicht nicht hinterher und berichten unvollständig.

msg

01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum